NEODYM meldet sich mit ihrer brandneuen Single „Sunday Lover“ zurück. Dabei schafft es die Ausnahmekünstlerin, erneut, einen Genre-Mix zu kreieren, der seinesgleichen sucht: smoother Jazz und Blues werden hier mit feinsten Electro-Elementen veredelt, die sich gekonnt im Hintergrund halten, aber dem Stück einen enormen Groove verleihen.
Nicht nur der Text, sondern auch die Musik sind verführerisch und sexy…
Die warmen und erdigen Instrumente, wie Kontrabass, Piano und Saxofon verbinden sich mit den Beats und Synthies und bilden ein perfektes Gewand für Patricia Neodyms einzigartige und energiegeladene Stimme. Zusammen ergeben sie einen Cocktail, der retro und gleichzeitig topmodern ist.
NEODYM untermauert mit „Sunday Lover“ ihre Rolle als ernstzunehmende Künstlerin, die konsequent ihrer eigenen musikalischen Vision folgt.

Bisherige Singles:

Manifesto

„I’m praying for peace and silence, screaming against war and violence.“ Dieses starke Statement ist Chorus und gleichzeitig Key Message von NEODYM’s brandneuer Single „Manifesto (veni, vidi, vici)“.

Patricia Neodym schafft es, diese Botschaft, bzw. vielmehr dieses Manifest nicht nur textlich interessant und durch ihre unverkennbare Stimme zu transportieren, sondern dabei auch noch zwei, drei Genres geschickt musikalisch miteinander zu verweben. Der Song startet zunächst groovig, aber reduziert, mit leicht soulig-80’s-poppigen Elementen, wagt anschließend einen Sprung in den Saxofon-dominierten „Bar Jazz“, um danach in bester „Lady Gaga-Manier“ loszubrechen mit pompösen Bässen und retromodernen Beats. Der Song wird phasenweise wieder runtergefahren und lässt dem Saxofon Platz für Fill-Ins, hält aber in seiner Vielfältigkeit konstant die Spannung. Ach ja, und Cäsar wird auch noch zitert: „Ich habe „veni, vidi, vici“ in diesen Song eingearbeitet, um die klare Botschaft zu geben, dass die Kunst unbesiegbar ist und dass man auch als Künstler:in mit seinem Werk einen kleinen, aber wichtigen Sieg durch künstlerische Freiheit und Überzeugung erringen kann.“, erklärt NEODYM.

Der Track könnte Mainstream sein, ist es aber nicht, denn die Künstlerin folgt (zum Glück) ihrer eigenen Vision: „Manifesto ist definitiv sehr individuell, aber etwas zu machen, nur um der Mehrheit zu gefallen, ist nicht mein Stil. Ich mache es aus Passion für ein ausgewähltes Publikum.“, so NEODYM weiter über ihre neue Single.

Herausfordernde Themen sind NEODYM nicht fremd. Die Sängerin und Komponistin, die in Polen geboren wurde und in Deutschland lebt, singt zum Beispiel über den Sinn der Existenz, planetare Wechselwirkungen, zwischenmenschliche Beziehungen und vieles mehr. Ihre Sichtweisen und Botschaften arbeitet sie in unique Electro-Songs ein. Mit „Manifesto (veni, vidi, vici)“ hat sie wieder ein Stück Contemporary Art geschaffen, das nicht nur Unterhaltungs-, sondern Mehrwert besitzt und Lust auf ihr kommendes Soloalbum macht.

Manifesto

„I’m praying for peace and silence, screaming against war and violence.“ Dieses starke Statement ist Chorus und gleichzeitig Key Message von NEODYM’s brandneuer Single „Manifesto (veni, vidi, vici)“.

Patricia Neodym schafft es, diese Botschaft, bzw. vielmehr dieses Manifest nicht nur textlich interessant und durch ihre unverkennbare Stimme zu transportieren, sondern dabei auch noch zwei, drei Genres geschickt musikalisch miteinander zu verweben. Der Song startet zunächst groovig, aber reduziert, mit leicht soulig-80’s-poppigen Elementen, wagt anschließend einen Sprung in den Saxofon-dominierten „Bar Jazz“, um danach in bester „Lady Gaga-Manier“ loszubrechen mit pompösen Bässen und retromodernen Beats. Der Song wird phasenweise wieder runtergefahren und lässt dem Saxofon Platz für Fill-Ins, hält aber in seiner Vielfältigkeit konstant die Spannung. Ach ja, und Cäsar wird auch noch zitert: „Ich habe „veni, vidi, vici“ in diesen Song eingearbeitet, um die klare Botschaft zu geben, dass die Kunst unbesiegbar ist und dass man auch als Künstler:in mit seinem Werk einen kleinen, aber wichtigen Sieg durch künstlerische Freiheit und Überzeugung erringen kann.“, erklärt NEODYM.

Der Track könnte Mainstream sein, ist es aber nicht, denn die Künstlerin folgt (zum Glück) ihrer eigenen Vision: „Manifesto ist definitiv sehr individuell, aber etwas zu machen, nur um der Mehrheit zu gefallen, ist nicht mein Stil. Ich mache es aus Passion für ein ausgewähltes Publikum.“, so NEODYM weiter über ihre neue Single.

Herausfordernde Themen sind NEODYM nicht fremd. Die Sängerin und Komponistin, die in Polen geboren wurde und in Deutschland lebt, singt zum Beispiel über den Sinn der Existenz, planetare Wechselwirkungen, zwischenmenschliche Beziehungen und vieles mehr. Ihre Sichtweisen und Botschaften arbeitet sie in unique Electro-Songs ein. Mit „Manifesto (veni, vidi, vici)“ hat sie wieder ein Stück Contemporary Art geschaffen, das nicht nur Unterhaltungs-, sondern Mehrwert besitzt und Lust auf ihr kommendes Soloalbum macht.

CRIMINAL MINDS

Patricia Neodym alias NEODYM meldet sich mit ihrer neuen Single „CRIMINAL MINDS“ zurück. Der Song ist abwechslungsreich und eingängig, besitzt aber dennoch „positive Ecken und Kanten“, die zu seiner Uniqueness beitragen. Die Synthies haben einen leichten 80’s Touch, und umrahmen in Melodien und energiegeladenen Flächen perfekt die unverkennbare Stimme von NEODYM, die in Galaxien magnetischer Interaktionen entführt. „CRIMINAL MINDS“ besticht aber nicht nur durch seine sehr gute Produktion, Spannung und gleichzeitige Tanzbarkeit, sondern widmet sich auch einem ernsten Thema: „Der Song ist mein persönlicher Protest gegen juristische Gewalt.“, sagt Neodym. „Es ist meine Reflexion und Feststellung, wie machtlos ein einzelnes Individuum gegen Bestimmungen und Entscheidungen des Gerichts ist.“

Ernste Themen sind NEODYM nicht fremd. Die Sängerin und Komponistin, die in Polen geboren wurde und in Deutschland lebt, singt über den Sinn der Existenz, planetare Wechselwirkungen, zwischenmenschliche Beziehungen und mehr. Dabei schafft sie es, wichtige Botschaften, Denkanstöße und Ideale in kreativ-eingängige Electro-Songs zu verarbeiten. Mit „CRIMINAL MINDS“ hat sie dabei wieder eine Fusion der Gefühle und der Contemporary Art geschaffen, die ihr Gehör verschaffen wird und gleichzeitig ein starker Vorbote für ihr kommendes Soloalbum ist.

CRIMINAL MINDS

Patricia Neodym alias NEODYM meldet sich mit ihrer neuen Single „CRIMINAL MINDS“ zurück. Der Song ist abwechslungsreich und eingängig, besitzt aber dennoch „positive Ecken und Kanten“, die zu seiner Uniqueness beitragen. Die Synthies haben einen leichten 80’s Touch, und umrahmen in Melodien und energiegeladenen Flächen perfekt die unverkennbare Stimme von NEODYM, die in Galaxien magnetischer Interaktionen entführt. „CRIMINAL MINDS“ besticht aber nicht nur durch seine sehr gute Produktion, Spannung und gleichzeitige Tanzbarkeit, sondern widmet sich auch einem ernsten Thema: „Der Song ist mein persönlicher Protest gegen juristische Gewalt.“, sagt Neodym. „Es ist meine Reflexion und Feststellung, wie machtlos ein einzelnes Individuum gegen Bestimmungen und Entscheidungen des Gerichts ist.“

Ernste Themen sind NEODYM nicht fremd. Die Sängerin und Komponistin, die in Polen geboren wurde und in Deutschland lebt, singt über den Sinn der Existenz, planetare Wechselwirkungen, zwischenmenschliche Beziehungen und mehr. Dabei schafft sie es, wichtige Botschaften, Denkanstöße und Ideale in kreativ-eingängige Electro-Songs zu verarbeiten. Mit „CRIMINAL MINDS“ hat sie dabei wieder eine Fusion der Gefühle und der Contemporary Art geschaffen, die ihr Gehör verschaffen wird und gleichzeitig ein starker Vorbote für ihr kommendes Soloalbum ist.

Liars

Heuchelei und Lügen sind das Thema des neuen Songs von NEODYM.

“Ich bin kein Engel oder Wächter der Moral von jemand anderem, ich habe nicht die Absicht, irgendjemanden zu belehren oder zu ändern. Doch eins weiß ich – lasst uns vor Energiedämonen und Menschen davonlaufen, die uns in die Augen lachen und uns hinter unserem Rücken ein Messer in den Rücken stechen.

Im Song „Liars“ geht es nicht darum, mit dem Finger auf Andere zu zeigen, sondern auch um Kritik und den Blick auf meine Duplizität, mit der ich täglich zu kämpfen habe. Und wie so oft im Leben – manchmal gewinne ich und manchmal verliere. Nun über diese Heuchelei, die ich nicht erreiche, schreibe ich Songs.

Liars

Heuchelei und Lügen sind das Thema des neuen Songs von NEODYM.

“Ich bin kein Engel oder Wächter der Moral von jemand anderem, ich habe nicht die Absicht, irgendjemanden zu belehren oder zu ändern. Doch eins weiß ich – lasst uns vor Energiedämonen und Menschen davonlaufen, die uns in die Augen lachen und uns hinter unserem Rücken ein Messer in den Rücken stechen.

Im Song „Liars“ geht es nicht darum, mit dem Finger auf Andere zu zeigen, sondern auch um Kritik und den Blick auf meine Duplizität, mit der ich täglich zu kämpfen habe. Und wie so oft im Leben – manchmal gewinne ich und manchmal verliere. Nun über diese Heuchelei, die ich nicht erreiche, schreibe ich Songs.

Arytmetyczny

Die Elementbezeichnung NEODYM leitet sich von den griechischen Worten νέος neos „neu“ und δίδυμος didymos „Zwilling“ ab. Diese beiden Naturen werden in dem neuen Lied von NEODYM mit dem Titel “Arithmetisch” diskutiert. Kann man sich neben der Arbeit in einem Konzern der Leidenschaft der Kreation widmen? Und wie ist es, in zwei scheinbar getrennten Welten mathematischer Preisbildung und Musik zu leben? Die Künstlerin verwendet Metaphern, um ihre Erfahrungen und Emotionen zu diesem Thema zu offenbaren. Bei ihrem Soloprojekt wird NEODYM vom dem polnischen Produzenten und Multiinstrumentalisten Bartosz Szczęsny unterstützt, der unter anderem aus dem Rebeka-Duo oder Kooperation mit der Band Kamp! bekannt ist. Neugierig?

Arytmetyczny

Die Elementbezeichnung NEODYM leitet sich von den griechischen Worten νέος neos „neu“ und δίδυμος didymos „Zwilling“ ab. Diese beiden Naturen werden in dem neuen Lied von NEODYM mit dem Titel “Arithmetisch” diskutiert. Kann man sich neben der Arbeit in einem Konzern der Leidenschaft der Kreation widmen? Und wie ist es, in zwei scheinbar getrennten Welten mathematischer Preisbildung und Musik zu leben? Die Künstlerin verwendet Metaphern, um ihre Erfahrungen und Emotionen zu diesem Thema zu offenbaren. Bei ihrem Soloprojekt wird NEODYM vom dem polnischen Produzenten und Multiinstrumentalisten Bartosz Szczęsny unterstützt, der unter anderem aus dem Rebeka-Duo oder Kooperation mit der Band Kamp! bekannt ist. Neugierig?

Wer ist NEODYM?

NEODYM – überraschende Energie voller elektronischer Schwingungen.
Mit ihrer Stimme entführt NEODYM die in Galaxien magnetischer Interaktionen. Sie ist ein Teil des Kosmos. Die Anziehungskraft. Blauer Rausch.
NEODYM singt über den Sinn der Existenz, planetare Wechselwirkungen sowie über zwischenmenschliche Beziehungen.

NEODYM wurde in Großpolen geboren und wuchs in Niederschlesien auf, aber aufgrund ihrer unstillbaren Neugier, die die treibende Kraft war, warf sie das Schicksal ins Ausland, nach Deutschland, wo sie derzeit lebt.

NEODYM glaubt an Ideale, will Neonlicht sein und mit ihrer Kreativität der Menschheit Hoffnung auf eine bessere Zukunft geben – ohne stilistische Einschränkungen.

Aktuell arbeitet NEODYM an ihrem Soloalbum, das nächstes Jahr veröffentlicht wird.

Don’t be static – be magnetic! Bis bald!

Wer ist NEODYM?

 

NEODYM – überraschende Energie voller elektronischer Schwingungen.
Mit ihrer Stimme entführt NEODYM die in Galaxien magnetischer Interaktionen. Sie ist ein Teil des Kosmos. Die Anziehungskraft. Blauer Rausch.
NEODYM singt über den Sinn der Existenz, planetare Wechselwirkungen sowie über zwischenmenschliche Beziehungen.

NEODYM wurde in Großpolen geboren und wuchs in Niederschlesien auf, aber aufgrund ihrer unstillbaren Neugier, die die treibende Kraft war, warf sie das Schicksal ins Ausland, nach Deutschland, wo sie derzeit lebt.

NEODYM glaubt an Ideale, will Neonlicht sein und mit ihrer Kreativität der Menschheit Hoffnung auf eine bessere Zukunft geben – ohne stilistische Einschränkungen.

Aktuell arbeitet NEODYM an ihrem Soloalbum, das nächstes Jahr veröffentlicht wird.

Don’t be static – be magnetic! Bis bald!

EX PROJEKT

Ein paar Klänge und Melodien aus Neodym‘s vergangener Musikwelt. Viel Spaß beim Hören!

MANAGEMENT

Małgorzata Kalinowska
+48 606 924 322

10 + 3 =